Dienstag, 1. Mai 2012

Heimlicher Nerd.


Ich bin ein heimlicher Nerd. Schon immer gewesen. Ich LIEBE Harry Potter und träume regelmäßig, dass ich zaubern kann. Ich bin Mitglied bei Pottermore und unglaublich happy, als Ravenclaw eingeteilt worden zu sein. Ich kenne jedes einzelne Harry Potter Video auf youtube, inklusive jeglichen "behind the scene" Videos. Seit Neustem verfolge ich sogar Fan-Vlogs. Und schon zu Schulzeiten war ich im Harry Potter Fanclub und habe meine Zaubererhausaufgaben erledigt, um Punkte für mein Haus zu sammeln.
Meine Lieblingsszene in Scrubs ist, wenn J.D. die Truhe für Julie aufschließt und ihr eine Zauberermütze schenkt, um anschließend ein Foto mit ihr auf einem Einhorn aufzunehmen.
Neulich ertappte ich mich dann dabei, wie ich youtube Videos, in denen jemand The Sims spielt und dazu etwas erzählt tatsächlich interessant finde.
Wo wir schon dabei sind: Im alltäglichen Leben sage ich andauernd Dinge, wie "haha, genau wie in der einen Folge von x wo y mit z... blablabla". Ganz ehrlich? Nach dem 5. Mal pro Tag, denke ich ja selbst, dass das wirklich nerven muss.
Ganze drei Jahre habe ich artig und voller Leidenschaft in einem Studentenchor gesungen, und die Tatsache, dass ich jetzt erwähne, dass meine aktuelle Gesangsperformance nicht in einem Chor, sondern einer "Vocalgroup" stattfindet, ist wahrscheinlich noch nerdiger, als das ganze Chor-Ding an sich. Und ich gucke Glee... kann es noch schlimmer werden?
Dass ich seit dem Kindergarten leidenschaftlich Theater spiele, muss ich gar nicht mehr erwähnen, oder?
An sich ist vielleicht das Schlimmste/Schönste an meinem heimlichen Nerd da sein, dass es mich rein gar nicht stört...
Liefs, Isa

PS: Ich würde mich auch gern als Roboter verkleiden...



Kommentare:

wonderful.moments hat gesagt…

Anders zu sein, macht einen Individuell (:


LG!

Natalie hat gesagt…

Cooler Text, wobei ich dich auch so, ein wenig so eingeschätzt hätte (positiv gemeint )

Annika hat gesagt…

Mein Freund und ich haben schonmal miteinander eine LAN-Party gemacht...

hazeleyes hat gesagt…

nur wegen den tatsachen die du oben aufgeführt hast, bist du doch kein nerd :)
Serienjunkies sind wir doch alle ein wenig :P Und gerade, weil wir nicht alle gleich sind, macht es doch spaß einen blog zu lesen, neue sache zu erfahren und auszuprobieren :)
Btw ich muss so ziemlich bei jedem film heulen - mein freund will schon gar keinen mehr mit mir anschaun :)

toller blog.

http://the-hazeleye.blogspot.de/

SpotlessMind hat gesagt…

@hazeleyes: :P das ist dann wohl ansichtssache - aber mir macht es auch gar nichts, ich bin gern nerd und für mich hat das wort auch keine so negative belastung, wie für andere - es ist mehr das obszessive sich beschäftigen mit einem thema :)

Saskia hat gesagt…

Hallo. Mir gehts auch so. Also nicht ganz so, aber ähnlich so. :D

Anonym hat gesagt…

du kannst nicht einfach ein wort neu definieren... das haut nicht hin.

SpotlessMind hat gesagt…

Habe ich das getan? Ich gehe von der Definition aus, so wie sie sich u.a. in meiner Umgebung findet. Sprache nimmt nunmal Einfluss auf Definitionen. Und wie wir etwas definieren, trägt zu seiner Bedeutung mit bei - ganz einfach :)
Du kannst natürlich sagen, dass die Definition bei "wikipedia" eine andere ist, aber seit wann entscheidet Wikipedia denn, was richtig ist?

SpotlessMind hat gesagt…

Eine allgemeingültige Definition zum Wort Nerd gibt es genauso wenig, wie es eine zum Wort "Arschloch" gibt :D