Samstag, 21. Januar 2012

Schillerlocke







































Da ich am Donnerstag eine Frage bekam, wie ich meine Haare pflege, dachte ich, ich poste das mal für alle, vielleicht interessiert es ja noch jemanden.
Ich benutze zur Zeit das Lockenshampoo und den passenden Conditioner von John Frieda - normalerweise benutze ich allerdings immer nur Guhl: Das Shampoo "Tiefenaufbau"  und den passenden Conditioner bzw. wahlweise den Lockenkraft-Conditioner.
Nach dem Waschen benutze ich eine Farbschutzkur von Gliss, die man nicht auswaschen muss und danach kämme ich meine Haare mit einen grobzinkigen Kamm und knete "Got2be" Lockenschaumfestiger ins feuchte Haar. Meist föhne ich mein Haar dann für ca. 3 min über Kopf und lass den Rest aber an der Luft trocknen. Wenn ich noch mehr Locken möchte, benutze ich das Lockenactivatorspray von John Frieda. Zum Schluss ab und an Haarspray kopfüber eingesprüht, sodass nochmal Volumen reinkommt. Das wars.
Kommt mir grad ziemlich aufwendig vor, aber das sind so diese Routinen, in die man reinkommt und die einem dann nicht mehr auffallen.
Die Frisur auf den Fotos ist übrigens die einfachste, die ich jemals getragen hab - dass ich da nicht eher drauf gekommen bin?!
Man nimmt einfach ein schlichtes, langes Haargummi (ihr wisst schon, diese Hippiebänder, die es überall im Dreierpack gibt), legt es euch um den Kopf und stopft dann alle Haare von Oben hinter das Gummi, bis die Spitzen nicht mehr zu sehen sind. Zum Befestigen höchstens ein bisschen Haarspray, das wars. Ein toller Vorteil ist auch, dass ihr abends ohne viel Stress das Band rausnehmt und fertig. Kein nerviges Klämmerchen lösen. Mich hat das Ganze sehr überzeugt.
Liefs Isa



1 Kommentar:

Verena. hat gesagt…

Wenn ich diese tolle und hübsche Idee sehe bekomme ich glatt wieder Lust meine Haare wachsen zu lassen....